Mehr Wasser trinken mit Air Up

Die Flasche um mehr zu trinken

Kennt ihr das Problem? Grundsätzlich weiß jeder, dass zwischen 2 und 3 Liter pro Tag getrunken werden sollte. Allerdings gestaltet sich das häufig im Alltag nicht so einfachschon gar nicht, wenn man nicht so begeistert von Wasser an sich ist. Süßgetränke wie Limo oder sonstiges ist natürlich keine Alternative. Mir persönlich ging es dann Immer so, dass ich am Ende des Tages fast nie auf die 2–3 Liter kam und dazu dann auch noch 3–4 Tassen Kaffee hatte. Kein optimaler Zustand der sich lange hinzog. Zudem war ich auch über den Tag mit so einer extremen Müdigkeit am Kämpfen. Keine Müdigkeit von wenig schlaf, sondern eher das Gefühl von Trägheit.

Die Air Up Flasche kam auf den Markt!

Als ich durch Frank Thelen, Investor der Air Up Flasche, dann davon erfuhr, dass es eine Flasche geben soll, welche den Geschmack von Wasser verändert, ohne irgendwelche Zusätze an Süßungsmittel oder Geschmacksverstärkern war ich direkt Feuer und Flamme. Also ein Blick auf Amazon und dort war sie für knapp 30 € im Starter Set. Etwas teurer aber eine qualitativ gute Trinkflasche kostet halt etwas. Also die Bewertungen gelesen, welche überwiegend positiv waren, und dann noch etwas Zeit auf Google verbracht. Dann waren dort 2 Videos von YouTuber, welche diese Flasche in einem Review unter die Lupe nahmen. Der vorläufige Enthusiasmus löste sich schlagartig als die Aussage “es schmeckt halt, wie Wasser schmeckt” kam. Nachdem ich den Preis von knapp 10 € für 25 Liter der sogenannten Pods, die Dinger die dann am Ende den Geschmack geben, ebenfalls sah, hab ich mich dazu entschieden die Flasche nicht zu kaufen.

Wie fand dann die Air Up Flasche zu mir?

Zu Weihnachten fand dann die Air Up Flasche doch zufälligerweise zu mir. Was soll ich sagen Sie ist der absolute Wahnsinn! Ich hätte sie mir definitiv früher kaufen sollen. Auch im Test in der Familie haben alle den Geschmack des Wassers positiv empfunden und sind begeistert. Ihr dürft Euch auf jeden Fall nicht zu hohe Erwartungen setzen, sodass jetzt das Wasser wirklich nach Apfelsaft schmeckt. Allerdings könnt ihr Euch das so vorstellen, als würdet ihr einen Schuss Zitrone ins Wasser geben. Nur halt in den aktuellen Sorten: Orange-Maracuja, Apfel, Pfirsich, Limette und Radler (Zitrone-Hopfen)wobei das definitiv nicht nach Radler schmeckt.

Wie funktioniert die Air Up Flasche

Durch den Zug am Strohhalm zieht ihr Luft an, welche sich durch ein kleines Loch im Pod (dieser Aufsatz auf der Flasche) und Strohhalm quetscht. Ein anderes Loch lässt diese Luft dann wieder ausströmen und verteilt einen leichten Geruch von dem jeweiligen Geschmack des Pods. Durch den Geruchssinn wird dann der Verstand etwas ausgetrickst und ihr habt das Gefühl, dass ihr tatsächlich ein Wasser mit Geschmack trinkt. So ungefähr funktioniert das ganze. Unten seht ihr noch ein Video von Air Up selbst.

Fazit

Wenn ihr wirklich nicht so gerne Wasser trinken solltet, kann Euch die Trinkflasche wirklich helfen. Sie hat ein tolles Design und funktioniert tatsächlich – hätte ich nach den 2 YouTube Videos nicht gedacht. Klar, ich denke das Ganze ist auch immer ein etwas subjektives Empfinden und wer hier den Geschmack von Apfelsaft oder Apfelschorle erwartet wird definitiv enttäuscht. Wer allerdings einfach nur Wasser mit etwas Geschmack haben möchte, wird hier definitiv fündig und das ohne Kalorien oder irgendwelche Zusätze. Einfach Hammer! Zudem sieht die Flasche echt gut aus und wenn sie so die ganze Zeit vor Euch steht, trinkt man automatisch schon mehr. Die Flasche hat 650ML und ich trinke tatsächlich zwischen 6 und 9 von diesen Flaschen pro Tag. Ein Pod soll angeblich für 5 Liter reichen. Meines empfinden nach stimmt das allerdings nicht. Er hält deutlich länger. Startet am besten mit dem Starter Set und testet Euren Lieblingsgeschmack. Anschließend könnt ihr diese in der größeren Packung nachbestellen. 9,99 € für 25 Liter klingt tatsächlich etwas viel. Wenn man es allerdings mit z. B. Wasser mit Geschmack vergleicht man dort für 25 Liter deutlich mehr und lebt noch ungesünder durch die ganzen Zusätze.

Pro Tipp:

Ich könnte mir vorstellen das vor allem bei kleineren Kindern die Air Up Flasche helfen könnte, das Kinder mehr Wasser trinken. Probiert´s aus!

Als Fotograf bin ich teilweise viel unterwegs und habe bisher immer zu wenig getrunken. Mit der Trinkflasche fällt es mir deutlich leichter und auch bei der Arbeit am PC trinke ich dadurch wirklich deutlich mehr.

Fotograf-Hamburg

Bildquelle: Amazon

Hier könnt ihr kaufen

Bildquelle: Amazon

*Affiliate Links sind Links zu Partnern wie z.B. Amazon, Calumet, Digistore oder sonstige Websites. Wenn ihr über diesen Link etwas kauft (muss nicht unbedingt der hier gelistete Artikel sein) dann erhalte ich eine Provision dafür, welche meine Arbeit weiter unterstützt. Und das beste ist, es kostet Euch definitv nicht mehr! 🙂 Danke, dass ihr diesen Beitrag lest und meine Arbeit damit unterstützt.